online-werbung.ch | Dienstag, 26.09.17 |
werbung

Der Polterabend

Der Polterabend bildet den Auftakt zur Hochzeit. Hier feiert das Brautpaar den Abschied vom Junggesellendasein.

Traditionell findet der Polterabend zwar einen Tag vor der Hochzeit statt, aber heute wird er oft ein paar Tage vorgezogen, weil man neben den Hochzeitsvorbereitungen zusätzlichen Stress vermeiden möchte. Ausserdem wird der Hochzeitstag anstrengend werden. Da will das Brautpaar ausgeschlafen sein und nicht mit einem „Kater“ vor den Traualtar treten.

Der Polterabend ist nicht zwingend. Man kann auch die weiteren Freunde und  Vereinskameraden zu einem Sektempfang am Hochzeitstag einladen.

Der Polterabend ist vor allem dann sinnvoll, wenn ein grosser Freundeskreis vorhanden  ist, bei dem nicht alle zur Hochzeitsfeier eingeladen werden sollen. Insgesamt ist der  Polterabend ein zwangloses Ereignis, das vor allem junge Leute anspricht. Die Gäste treffen nach und nach ein und werfen ihre Keramiken (kein Glas) auf den Boden, bevor sie den Festlokalität betreten.

Das zukünftige Brautpaar zeigt durch das gemeinsame Zusammenfegen und Aufnehmen der Scherben, dass es zusammenarbeiten kann.

Stellen Sie sich darauf ein, dass auch viele ungeladene Gäste erscheinen werden. Bei einem Polterabend darf nämlich jeder kommen. Deshalb müssen Sie auch keine Einladungen verschicken. Das Ereignis spricht sich schnell genug herum.

Die Getränke wählt man eher einfach: Bier und Cola sind ausreichend. Die Musik kann von der CD kommen. Das heisst nicht, dass nicht auch am Polterabend ein Künstler auftreten darf, es wir aber im Allgemeinen nicht erwartet – vielleicht lassen sich die Gäste etwas einfallen…

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge