online-werbung.ch | Sonntag, 24.09.17 |
werbung

Hochzeits-Tischdeko mal anders

Ideen zur Hochzeits-Tischdeko

Jedes Hochzeitspaar möchte eine unvergessliche Hochzeit erleben. Das beginnt bei der Ausgestaltung der Räume und findet bei der Tischdekoration seinen Höhepunkt. Die Gestaltung der Tische gehört mit zu den wichtigsten Aufgaben des Weddingplaners und ist somit sogar noch wichtiger als die Präsentation der Hochzeitstorte oder die Enthüllung der Eisskulptur.

Umgesetzt wird die Tisch- und Raumdekoration vom Caterer, wobei die persönlichen Vorlieben des Brautpaares beachtet werden. Inzwischen wünschen sich viele Brautpaare eine Tischdeko, die von der klassischen Hochzeitsdekoration abweicht und mehr bietet als weisse Tischdecken, Servietten und Stuhlhussen. Das Gesamtpaket muss zum Thema, zu den Räumlichkeiten und zur Tischform passen und auf den ersten Blick überzeugen.

Bunt ist Trumpf – Farbthemen für die Tafel

Farbige Highlights werden durch Blumen, Tischbänder und kunstvoll gefaltete Servietten geschaffen. Hierbei konzentriert man sich auf eine Grundfarbe, die lediglich durch Farbvariationen ergänzt wird. So können Sie die Lieblingsfarbe der Braut in die Tischdeko einfliessen lassen und zum Beispiel den Raum und die Tische in zartem Rosa, Gelb oder Flieder gestalten. Besonders kreativ wirkt eine Tischdeko, bei der jeder Tisch in einer anderen Farbe dekoriert ist. Bei der Verwendung von Farben für die Tischdekoration ist ein gutes Auge wichtig, damit die Hochzeitstafel nicht mit einem Kindergeburtstagstisch verwechselt wird.

Natürlich gut – Früchte, Blätter und Zweige

Für eine Sommerhochzeit bietet sich eine Feier unter freiem Himmel an. Zu einer rustikalen Hochzeitstafel passt am besten eine Tischdeko aus natürlichen Materialien. Edle Tischdecken und pompöse Vasen mit Blumensträussen passen nicht wirklich zu einer Natur-Hochzeitsfeier. Obst statt Blumen sind eine ungewöhnliche und sympathischen Tischdekoration. Mit natürlichen Materialien wie Holz, Blättern und Zweigen geschmückt kann diese Tischdeko aus heimischen Früchten von den Hochzeitsgästen sogar aufgegessen werden. Als Platzkärtchen dienen Fähnchen, die von einem Apfelmännchen gehalten werden.

Klassisch weiss – und trotzdem ganz anders

Die Farbumkehr ist das beeindruckendste Element für eine ungewöhnliche Tischdekoration. Hierbei werden alle klassischen Gestaltungselemente wie Servietten, Blumen und Geschirr in reinem Weiss gehalten. Für die Tafeldecken und die Stuhlhussen wird jedoch Schwarz oder eine andere, sehr dunklen Farbe genutzt. Vielleicht bietet der Festsaal sogar schwarze Tische und Stühle, sodass auf eine stoffliche Ummantelung verzichtet werden kann. Blumen als Tischdeko kommen bei dieser Variante in hohen Glasvasen am besten zur Geltung.

 

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge