online-werbung.ch | Dienstag, 26.09.17 |
werbung

Schenken Sie eine Reise an ein romantisches Traumziel

Wunderbar für frischgebackene Eheleute

Sie wissen nicht, womit Sie dem Hochzeitspaar eine Freude bereiten können? Warum nicht einfach eine romantische Traumreise für das frischgebackene Ehepaar verschenken? Ein solches Geschenk eignet sich auch wunderbar als Präsent, bei dem mehrere Gäste zusammenlegen und dem Paar so einmalige Flitterwochen ermöglichen. Welche Ziele hierfür in Frage kommen und wie ein solches Geschenk organisiert werden kann, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Erster Schritt: Bringen Sie unauffällig eventuelle eigene Pläne des Brautpaares in Erfahrung

Vor jeder Reiseplanung gilt es, zunächst die Pläne des Brautpaares in Erfahrung zu bringen. Es wäre doch überaus schade, wenn die beiden die liebevoll organisierte Reise nicht antreten könnten, weil beispielsweise gerade kein Urlaub möglich ist oder eigene Pläne das Vorhaben vereiteln. Überlegen Sie sich auch genau, wie Sie dieses ausgefallene Hochzeitsgeschenk planen wollen – soll das Hochzeitspaar in die Vorbereitungen einbezogen und somit schon vorher wissen, was sie erwartet? Oder soll das Geschenk eine Überraschung am grossen Tag sein? Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile, die es sorgfältig gegeneinander abzuwägen gilt. Zwar mag eine Überraschung für die Schenkenden schöner sein, doch – je nach Persönlichkeitstyp – bevorzugen es die Brautleute vielleicht eher, schon vorher in das Vorhaben eingeweiht zu werden. Dieses Vorgehen hat ausserdem den Vorteil, dass böse Überraschungen (wie beispielsweise Zeitmangel oder Alternativpläne) ausgeschlossen werden können.

Zweiter Schritt: Weihen Sie weitere Hochzeitsgäste ein und wählen Sie ein Reiseziel

Sind die obigen Punkte geklärt, können Sie sich an die weitere Planung begeben. Bringen Sie zunächst einmal in Erfahrung, welche anderen Hochzeitsgäste und Familienmitglieder sich an diesem Geschenk beteiligen wollen und wie viel jeder dafür zu geben bereit ist. Somit haben Sie anschliessend ein ungefähres Budget ermittelt und können sich nun an die konkretere Planung machen: der Wahl des Reiseziels. Dabei ist es völlig egal, ob Sie dem Paar eine Reise zu einem klassisch-romantischen Ort schenken oder aber einfach ein Wanderwochenende in den Alpen. Das Wichtigste ist, dass es den Beschenkten gefällt und zu ihnen passt. Jemand, der im Urlaub am liebsten durch die urwüchsige Natur osteuropäischer Länder wandert, wird einen Strandurlaub auf Mallorca höchstwahrscheinlich ziemlich langweilig finden. Vielleicht hat das Brautpaar ja schon ein Traumziel, wohin es schon lange einmal wollte, es aber bislang noch nicht geschafft hat?

Alternative: Verschenken Sie einen Reisegutschein

Alternativ zu dieser Planung besteht natürlich auch die Möglichkeit, Braut und Bräutigam einfach einen Reisegutschein zu schenken – vielleicht schon von deren liebsten Reisebüro. Mit einem solchen Geschenk lassen sich schwierige Klippen wie Zeitpunkt und Wahl des Reiseorts elegant umschiffen und das Hochzeitspaar hat die Möglichkeit, sich ganz nach seinen Möglichkeiten und Vorlieben selbst zu entscheiden.

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge