online-werbung.ch | Dienstag, 18.09.18 |
Marktindex Booklet

Alle Blüten welken – nur diese nicht!

Wunderschöner Pompon-Brautstrauss für die winterliche Hochzeit

Im Winter sind frische Blumen besonders teuer. Viele der Blüten werden dann aus den südlichen Ländern importiert, weshalb für Brautstrauss und Tischschmuck ein grösseres Budget eingeplant werden muss – oder Sie sich einfach mit wunderschönen Blumen aus Papier oder Wolle behelfen. Der hier vorgestellte Pompon-Brautstrauss hat ausserdem den unschlagbaren Vorteil, dass er niemals verwelken wird – und so auf ewig eine bleibende Erinnerung an den schönsten Tag im Leben eines Ehepaares verschafft.

Was Sie zum Basteln des Pompon-Brautstrausses brauchen:

  • Pappe
  • Wolle (je nach Farbwunsch, beispielsweise Weiss und Blau)
  • Schere
  • Draht (z. B. Blumendraht)
  • Doppelseitiges Klebeband
  • schmückende Elemente, z. B. eine Silberbrosche oder Schleifen

Und so wird der Pompon-Brautstrauss gebastelt:

1. Schritt:
Schneiden Sie jeweils zwei Ringe aus Pappe. Für einen grossen Pompon fertigen Sie einen entsprechend grossen Ring (beispielsweise mit einem Radius von sechs Zentimetern aussen und drei Zentimetern innen), Für einen kleineren Bommel genügt dagegen ein Aussenradius von vier Zentimetern und ein Loch von zwei Zentimetern.

2. Schritt:
Jeweils zwei gleich grosse Ringe werden zusammengelegt und so dick mit Wolle umwickelt, bis nichts mehr durch das Loch passt. Zum Schluss schneiden Sie entlang der Pappränder die Fäden auf und wickeln zwischen den beiden Pappringen einen neuen Faden mehrmals um das Wollknäuel. Zurren Sie es gut fest und knoten Sie ihn so zusammen, dass er sich nicht mehr lösen kann. Nun können Sie die Pappringe abziehen und das Knäuel noch ein bisschen mit der Schere gleichmässig rund trimmen.

3. Schritt:
Schneiden Sie einen Draht als Stiel zurecht und formen Sie an dessen Ende einen Haken. Stechen Sie mit dem anderen Ende durch den Pompon und ziehen Sie den Draht hindurch, bis der Haken schliesslich hängen bleibt. Fertigen Sie auf die beschriebene Weise die gewünschte Anzahl Pompon-Blüten, mindestens jedoch neun bis 13.

4. Schritt:
Nun können Sie aus den verschieden grossen Pompon-Blumen einen Strauss binden. Umwickeln Sie die Stiele erst mit doppelseitigem Klebeband und dann noch einmal mit Wollfäden. Zum Schluss schmücken Sie den Strauss zusätzlich noch mit einer silbernen Brosche und / oder Schleifen (diese beispielsweise aus andersfarbigen Wollfäden geflochten und geknotet).

Extra-Tipp: Die Pompons lassen sich auch wunderbar in die Tischdekoration mit einbinden. Sehr hübsch sieht es etwa aus, wenn Sie Pompons mit echten Blüten einfach auf dem Tisch verstreuen oder Platzkarten an ihnen befestigen.

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge