online-werbung.ch | Mittwoch, 22.11.17 |
werbung

Fröhlich-bunt und romantisch: Sommerblumen für den Brautstrauss

Ganz klassisch gehören Rosen in einen Brautstrauss

Schliesslich symbolisieren sie die Liebe wie keine andere Blume. Doch gerade im Sommer ist die Auswahl an wunderschönen Sommerblumen riesig – warum sich also auf langweilige, einfarbige Rosenarrangements beschränken? Eine Hochzeit ist ein fröhliches Event – das darf sich auch ruhig in einem vielfarbigen, herrlichen Brautstrauss aus verschiedenen Sommerblumen ausdrücken.

Ein bunter Blumenstrauss – so vielschichtig wie die Liebe

Weisse oder rote Rosen sind im Brautstrauss der Klassiker, doch warum sich nur auf diese beiden Farben beschränken? Gerade, wer im Sommer heiratet, kann doch aus dem Vollen schöpfen: Schliesslich gibt es zu keiner anderen Jahreszeit ein derart grosses Angebot herrlichster Blumen in den schönsten Farben. Dabei bleibt es ganz Ihnen überlassen, ob Sie sich für einen bunten Strauss entscheiden, lediglich zwei oder drei Farben oder sogar eher verschiedene Töne einer Farbe miteinander kombinieren möchten – möglich ist alles, was Ihnen gefällt. Sinnvoll ist es allerdings, sich bei der Zusammenstellung der Blüten am Farbkreis zu orientieren, damit das Ergebnis harmonisch wird.

Gestaltungsmöglichkeiten mit Farbe: Die richtige Farbwahl

Vielfarbige Sträusse und Tischdekoration beispielsweise passen wunderbar zu einer eher rustikalen, fröhlichen Hochzeit, während Kombinationen aus dem demselben Farbbereich oder lediglich aus zwei bis drei Tönen sehr edel wirken. Verschiedene Blüten in unterschiedlichen Rot- und Rosatönen brechen das klassische Farbschema auf und wirken daher gleich frischer und interessanter. Ein Brautstrauss in Komplementärfarben – beispielsweise Gelb und Blau oder Rot und Grün – schaffen dagegen einen lebendigen Kontrast und bringen den Sommer auf die Hochzeitstafel bzw. in die Hände der Braut.

Die schönsten Sommerblumen für eine fröhliche Hochzeit

Wunderschöne Sommerblumen für den Brautstrauss gibt es viele, hier haben wir – sortiert nach Farben – einige für Sie zusammengesammelt:

  • Rote und rosa Blüten

… Rosen, Wildrosen (z. B. Rugosa-Rosen oder Vielblütige Rosen), Tulpen, Pfingstrosen (Paeonien), Gladiolen (z. B. «Rubra» oder «Cinderella»), Tränendes Herz, Akelei («Ruby Port», «Nora Barlow»), Weigelien, Klatsch- und Türkenmohn, Adonisröschen, Sommerastern, Kamelien, Bartnelken, Dahlien, Storchschnabel, Fuchsien. Fleissiges Lieschen bzw. Edellieschen, Malven, Margeriten («Robinsons Red»), Ranunkeln, Zinnien.


  • Gelbe und orange Blüten

… Sonnenhut (Rudbeckia), Sonnenblume, gelbe Dahlien, Studentenblumen, Löwenmäulchen, Sonnenbraut (Helenium), Sonnenauge (Heliopsis), Mädchenauge, Färberkamille, Taglilien («Invictus», «Berlin Lemon»), Zinnien.

Extra-Tipp: Rein gelbe Sträusse wirken aufgrund ihrer Leuchtkraft schnell aufdringlich, weshalb Sie diese Blumen mit weissen Blüten (wie beispielsweise weissen Margeriten) oder blauen Blumen (z. B. Rittersporn) auflockern bzw. generell in einem bunten Strauss mit allerlei Farben unterbringen sollten.


  • Blaue und violette Blüten

… Rittersporn (der Klassiker!), Gedenkemein oder Vergissmeinnicht (eigentlich ein Muss bei einer Hochzeit), Bartblume, Flockenblume, Glockenblumen, Flieder (Wunderschön, aber stark duftend!), blaue Hortensien, Jungfer im Grünen, Lavendel, Lobelien («Männertreu»).

Extra-Tipp: Für Strauss und Deko brauchen Sie nicht nur auf Schnittblumen zurückgreifen, auch viele Sträucher haben wunderschöne Blüten. Die blühenden Zweige eignen sich beispielsweise wunderbar als Tischschmuck, in einer wunderschönen Vase oder in einem Gesteck. Im Frühjahr können Sie dabei auch sehr gut auf Obstbaumblüten wie beispielsweise blühende Kirsch- und Apfelzweige zurückgreifen.

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge