online-werbung.ch | Dienstag, 18.09.18 |
Marktindex Booklet

Für jeden Typ das passende Hochzeitskleid

Wie Sie das richtige Brautkleid finden

Jede Braut möchte, dass ihr Hochzeitskleid das schönste Kleid ihres Lebens ist. Für ein attraktives Aussehen stehen daher die edelsten Materialien zur Verfügung. Wunderschöne Stoffe und bezaubernde Schnitte sind bereits für kleine Budgets zu haben. Wer mit einem festgesetzten Finanzrahmen sein Hochzeitskleid online oder im Laden kauft, lässt sich von den vielen Designs inspirieren. Die Auswahl an Brautkleidern ist unübersehbar groß, und so findet jede Braut das richtige Kleid. Es gibt für jeden Figur- und Farbentyp die richtigen Kombinationen. Deutlich teurer wird es, sich ein Kleid auf den Leib schneidern zu lassen. Suchen Sie sich dazu eine erfahrene Schneiderin, die Sie umfassend berät, bevor die Nähmaschine in Gang kommt.

Die Farbe

Zunächst wird die passende Farbe gewählt. Nicht jeder Frau steht das reine Weiß und viele möchten es auch nicht tragen. Die Alternativen sind umfangreich: Wie wäre es mit einem Hochzeitskleid in Elfenbein, Champagner, Beige oder in einem zarten Blauton? Silber und feine Gelbtöne stehen neben roten und schwarzen Kleidern. Auch Lavendeltöne sind gefragt. Sie sehen, es muss nicht immer Weiß sein. Es kann im Übrigen auch sehr hart wirken. Wenn Sie ein blasser Typ sind, sieht etwas mehr Farbe sicher besser aus. Achten Sie dabei auch auf die Anzugfarbe Ihres Bräutigams. Ein harmonisches Miteinander macht Sie an Ihrem Ehrentag zum schönsten Paar des Tages.

Die Stoffe

Brautkleider bestehen aus fließenden Stoffen, die Ihren Händen und der Haut schmeicheln. Dazu gehören vor allem die diversen Sorten an Chiffon, Tüll, Taft, Seide und Satin. Auch Spitze ist gefragt. Lassen Sie die Stoffe durch die Hand gleiten, stellen Sie sich vor, wie sie auf Ihrem Körper liegen. Jedes Material verhält sich anders. Gehen Sie in ein Ladengeschäft, wenn Sie sich bei einer Internetbestellung nicht sicher sind, und fühlen Sie zunächst die einzelnen Stoffe. Der sinnliche Genuss gehört unbedingt dazu. Anschließend sind Sie sich viel sicherer, was Sie tragen möchten.

Die Schnitte

Ob gekauft oder bei der Schneiderin bestellt, der Schnitt entscheidet letzten Endes über die Wirkung. Neben der Jahreszeit entscheiden Figur und Typ über das perfekte Hochzeitskleid. Lassen Sie sich daher von einer guten Freundin oder einer Person Ihres Vertrauens beraten. Sie können beispielsweise die Ärmellänge und den Halsausschnitt wählen. Es gibt mindestens neun verschiedene Brautkleidvarianten. A-Linie, Ballkleid und Prinzessinnenlook besitzen eng anliegende Oberteile und weite Röcke. Damit lassen sich breite Hüften verstecken. Dagegen sind Empirestil, Etuikleid und H-Linie figurbetonter geschnitten. Aufregend sieht der Meerjungfraustyle aus, bei dem die obere Hälfte eng anliegt, die untere spätestens ab Kniehöhe ausgestellt und oft mehrlagig gearbeitet wird. Das Brautkleid im Trompetendesign ähnelt diesem Stil, verlässt die körpernahe Form aber bereits weiter oben. Schließlich bietet die Hochzeitswelt in Sachen Hochzeitskleid noch einen Zweiteiler, bestehend aus Korsage und Rock – oder Hose.

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge